Sie sind hier: Startseite

Interview - Der Sportliche Leiter des ASV Mainz 88 Markus Klingler zu Transfers, Gruppengegner, Zielen des Vereins und Fans. Herr Klingler, das Transferfenster für die neue Saison ist geschlossen und der Mainzer Kader für die kommende BIRTAT 1. Ringerbundesliga steht. Wie zufrieden sind Sie mit dem Ergebnis?
Wie immer verlaufen die Planungen und Gespräche mit Höhen und Tiefen. Wir waren auf dem Transfermarkt erfolgreich, aber es ist immer ein Spagat zwischen Vernunft und den wirtschaftlichen Ambitionen. Dies ist im Übrigen vollkommen legitim und wir nehmen die hohen Anforderungen der Ringer Bundesliga gerne an, bleiben aber unserer Linie, seriös zu arbeiten und ebenso zu wirtschaften treu. Grundsätzlich sind wir jedoch mit unserem Kader sehr zufrieden, da er meiner Meinung nach sehr ausgewogen und mit jungen Nachwuchssportlern aus unserer eigenen Talentschmiede bestückt ist.
Einige Hochkaräter wie Georg Harth, Johannes Deml oder der spanische Leichtgewichtler Levan Metreveli haben den Verein verlassen. Konnten Sie die Abgänge adäquat ersetzen?
Natürlich hätten wir die Sportler auch gerne behalten. Aber auch hier müssen wir die Gratwanderung zwischen wirtschaftlich, ökonomischem Handeln und sportlichen Ambitionen vollziehen.
Levan Metreveli wäre hinter Beka Bujiashvili eine sehr gute Nummer Zwei gewesen, weshalb wir ihm >>>mehr

Wichtiger Hinweis zum Trainingsbetrieb beim ASV

Die Inzidenzzahlen des Landes Rheinland-Pfalz und der Landeshauptstadt Mainz gehen erfreulicherweise kontinuierlich zurück und somit ist auch ab der kommenden Woche auch der Trainingsbetrieb für unsere 2. Mannschaft im Freien (bis max. 10 Teilnehmer) wieder möglich.
Auch das ASV Kinder- und Jugendtraining geht im Freien weiter und kann nun in größeren Gruppen (bis max. 25 Teilnehmer) umgesetzt werden.
Das ASV- Jugendtrainer- und Betreuungsteam bereitet eine Erweiterung des Trainings auch in der Halle nach Corona-konformen Bestimmungen für die Jugend und die 2. Mannschaft vor.
Sobald die Bedingungen und Lockerungen es uns ermöglichen, werden wir auch mit dem Training in der Halle beginnen
Weitere Informationen folgen zeitnah.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.
Herzliche Grüße
ASV Vorstand

Martha Frank für die EM in Bulgarien nominiert

Mainzer Ringerin Martha Frank für die Europameisterschaft in Bulgarien nominiert
Der ASV-Mainz 88 gratuliert seiner jungen Ringerin Martha Frank, zur Nominierung für die Kadettinnen-Europameisterschaft. Unsere Sportlerin gewann beim Nominierungsturnier in Heidelberg die Goldmedaille und wurde daraufhin vom Bundestrainer Christoph Ewald für die Europameisterschaft in Bulgarien nominiert.
ASV Mainz 88 Cheftrainer und zugleich SVR-Landestrainer David Bichinachvilli, ist überzeugt, dass sich Marta bei ihrem ersten internationalen Turnier gut bewähren wird: „Sie ist noch am Anfang ihrer Karriere und kann durch Disziplin und hohen Trainingseinsatz, sich auch in Zukunft für höhere Aufgaben empfehlen.“
Ihre Heimtrainer und Betreuer Andrej Baulin und Emil Tonev sind ebenfalls überzeugt, dass Marta sich weiterentwickeln und man in Zukunft noch einiges von dieser jungen Athletin hören wird.
Der ASV Mainz 88 wünscht seiner jungen Athletin viel Erfolg und verletzungsfreie Kämpfe.

Pressemitteilung des ASV Mainz 1888 e.V.

Kadervorstellung für die Bundesligasaison 2021/22 der Birtat DRB 1. Bundesliga:
Der ASV Mainz 88 präsentiert mit freundlicher Unterstützung seines Premium-Partners Lotto Rheinland-Pfalz seine 1. Mannschaft für die anstehende 1. Bundesliga Saison, die am 4. September mit dem Auswärtskampf in Nackenheim - dem Rheinhessen-Derby - startet.
Aufgrund der Pandemie, kann das traditionelle Come-Together am „Tag der offenen Tür“ dieses Jahr leider nicht stattfinden, bei der wir wie gewohnt die Kaderpräsentation zelebriert haben. Aber um unsere Fan’s und alle Ringsport-Begeisterte in Deutschland nicht noch länger auf den spannenden Moment warten zu lassen, erfolgt nun die sehnsüchtig erwartete Kadervorstellung.
Wir freuen uns auf die bevorstehende Saison und sind optimistisch, dass wir nach schweren Tagen, Wochen und Monaten der Matten-Enthaltsamkeit, eine abwechslungsreiche und aufregende Saison erleben werden.
Der ASV Mainz 88 setzt weiterhin auf Kontinuität und hat mit fast allen Ringern verlängert. Zudem wurden 6 Neuzugänge für die neue Saison verpflichtet. (Wladimir Remel kehrt nach der Coronasaison aus Urloffen zurück, zählt aber eigentlich nicht als Neuzugang. Er war eigentlich nie weg. Er führt die Mannschaft als Kapitän in die neue Runde.)
Die sportliche Leitung um Chefcoach David Bichinashvili und Teammanager Markus Klingler sind zuversichtlich eine schlagkräftige Truppe zusammen zu haben und blicken der neuen Runde mit Freude entgegen. (Presseanfragen bitten wir ausschließlich an die sportliche Führung zu richten)
Liebe Fans, wir wünschen uns eine spannende Saison und hoffen, dass wir wieder gemeinsam mit euch unsere Mannschaft anfeuern können. Ihr seid unser 11. Mann auf der Matte. Wir freuen uns auf euch, bis bald, Euer ASV Mainz 88 Vorstand.

Der ASV MAINZ 88 Bundesligakader 2021/2022:

Gewichtsklasse 57 kg:
Beka Bushiashvilli (Georgien)
Anoush Jafari Gorzini (eigener Nachwuchs)
Elcin Ali (Türkei) (NEU)
Gewichtsklasse 61 kg:
Ashot Shabazyan (eigener Nachwuchs)
Marlon Vinson (eigener Nachwuchs)
Gewichtsklasse 66kg:
Alexander Semisorov (Deutsch)
David Ersetic (Polen)
Jason Markgraf (NEU)
Gewichtsklasse 71kg:
Sleiva Kristupas (Litauen)
Iosif Shabazyan (eigener Nachwuchs)
Arsen Gevorgjan (N6)
Ibro Cakovic (N6)
Gewichtsklasse 75kg:
Ruhullah Gürler (Deutsch)
Kamil Rybicki (Polen) (NEU)

Gewichtsklasse 80kg:
Alen Tamrazov (eigener Nachwuchs)
Timur Bizhoev (Russland)
Mateusz Wolny (Polen) (NEU)
Gewichtsklasse 86kg:
Ahmet Dudarov (Deutsch) (NEU)
Burhan Akbudak (Türkei)
Alen Tamrazov (eigener Nachwuchs)
Gewichtsklasse 98kg:
Wladimir Remel (Deutsch) (NEU)
Etka Sever (Deutsch)
Bachu Gavelashvilli (N6)
Tadeusz Michalik (Polen)
William Harth (Deutschland)
Gewichtsklasse 130kg:
Abdallh Karem (N4)

In Erinnerung an Dr. Wolfgang Enders

Vom Tod unseres ehemaligen Mannschaftsarztes des ASV Mainz 88 Dr. Wolfgang Enders, der den Verein und seine Sportler bis zum Jahr 2008 am Mattenrand professionell und mit viel Engagement betreut hat, sind wir sehr betroffen. Er verstarb letzten Donnerstag den 20.05.2021 im Alter von 88 Jahren.
Wir nehmen Anteil an der Trauer der Familie und wünschen ihr in dieser Zeit alles Gute und das Vertrauen in Gottes Kraft und Begleitung.

In Erinnerung an Gregor Zaffke

Gregor Zaffke war jahrelang dem ASV Mainz 88 sehr verbunden und hat in vielen verschiedenen Bereichen den Verein unterstützt und ihm ehrenamtlich gedient. Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie, der wir in diesen schweren Tagen viel Kraft wünschen!
ASV Mainz 1888 e.V.

Training mit den Jungen Wilden bis 14 Jahren

Der ASV Mainz 88 nimmt das Training mit den Jungen Wilden bis 14 Jahren auf.
Basierend auf das neue Infektionsschutzgesetz des Bundes und auf Grundlage des 19. Coronabekämpfungsverordnung dürfen die Mainzer Sportvereine, dass Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport in Mannschaftsportarten und im Kontaktsport weiterhin nicht ausüben, sofern der Inzidenzwert in der Stadt Mainz wieder an 5 darauf folgenden Tagen unter 100 ist.
Eine Ausnahmeregelung gilt für Jugendliche unter 14 Jahren, die im FREIEN in einer Gruppe bis zu 5 Kindern Sport ausüben, wenn sie dabei kontaktfrei bleiben. (mindestens 1,5m Abstand zueinander). Das bedeutet, sie können eingeschränkt ohne Körperkontakt im Freien auch Ballsportarten ausüben.
Der ASV Mainz 88 ergreift die Chance und nimmt mit seinem Trainerteam und den Jungen Wilden bis 14 Jahren am Montag, den 10.05.2021 das Training im Freien auf.
Dabei achtet der Verein sehr genau auf alle Hygienevorschriften und Verordnungen (Die Trainer und/oder auch Betreuer der Trainingsgruppe(n) müssen vor Trainingsbeginn einen aktuellen (24 Stunden) Antigentest vorlegen).
Der größte Wunsch des Vereins ist es, den Kindern wieder etwas Normalität in dieser turbulenten Zeit zurück zu geben.
Gemäß dem Vereinsmotto „Gemeinsam Stark“ zu sein, wollen wir ein Zeichen setzen, das uns auch die Coronapandemie nicht verzagen lässt.

Der Vorstand

In Erinnerung an Willi Kiefer

Willi Kiefer hat viele Jahre für den ASV Mainz 88 gerungen und das Team in allen Aktivitäten jahrelang unterstützt. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.
ASV Mainz 88 e.V.

Rheinhessen-Knaller zum Saisonastart

Pflichttermin für rheinhessische Ringsportfans: Das Derby zwischen Nackenheim und Mainz steigt am 4. September 2021. Archivfoto: hbz/Kristina Schäfer/AZ

Der Kampfplan für die kommende Runde in der Ringer-Bundesliga steht. Gleich zum Auftakt gibt's das Derby zwischen Nackenheim und Mainz.
Da wächst doch schon die Vorfreude, knapp sechs Monate vor Saisonstart: Die Ringer-Bundesliga beginnt am Samstag, 4. September, mit dem Derbyknaller, Alemannia Nackenheim gegen den ASV Mainz 88. Das geht aus dem am Wochenende veröffentlichten Kampfplan für die neue Saison hervor. Für die 88er hat es der Auftakt in der Staffel West richtig in sich: Im zweiten Teil des Doppelkampftages bekommen es die Mainzer sonntags daheim mit Staffel-Mitfavorit Red Devils Heilbronn zu tun, während die Alemannen dann zum KSK Neuss fahren. >>>mehr

Bundesligasaison 2020 - Fazit

Mit großer Freude und Hoffnungen war unser Verein in die neue Bundesligasaison gestartet um unseren geliebten Sport in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Trotz der Widrigkeiten, die die weltweite Pandemie mit sich brachte (Hygienekonzepte, ständig sich verändernde Verordnungen, Verfügungsprobleme unserer internationalen Ringer und vieles mehr..) waren wir fest entschlossen und motiviert, unseren Fans eine spannende und attraktive Ringsportsaison anzubieten.

Für unsere Sportler, deren Gesundheit für uns stets oberste Priorität hat, galt unser Versprechen, so lange wie möglich für die Runde zu kämpfen, notfalls auch ohne Zuschauer anzutreten. Mit unserem Mediapartner VRM konnten wir ein Streaming-Angebot auf die Beine stellen, mit der sich unsere >>>mehr

! Achtung !

Auf Grund der neuen Corona- Maßnahmen in Mainz entfällt ab sofort bis auf weiteres das Jugendtraining und das der 2. Mannschaft.
Weitere Infos gibt es von uns demnächst hier.

Der Vorstand

Allgemeine Zeitung streamt Kämpfe

Zukünftig überträgt die Allgemeine Zeitung die Duelle des ASV Mainz 88 im Livestream. (Grafik: VRM)

Spektakuläre Würfe, Drehungen und Wendungen. Zehn Duelle, Mann gegen Mann. Sechs Minuten geballtes Adrenalin. Das ist die Ringer-Bundesliga. Mittendrin: der Traditionsklub ASV Mainz 88, in den vergangenen Jahren Stammgast im Bundesliga-Halbfinale. Am Samstag, 19.30 Uhr, steigen die 88er in ihrer heimischen Halle Am Großen Sand gegen den Aufsteiger KSK Neuss in die neue Saison ein. Per Livestream bringen wir, die VRM als Medienpartner des ASV, das Ringer-Spektakel in dieser Saison aus der Halle zu Ihnen nach Hause - corona-unbedenklich, für alle empfangbar und kostenlos.
Wann geht es los?
Der Stream startet am Samstagabend, 19.15 Uhr, eine Viertelstunde vor >>>mehr

Saisonheft 2020

Saisonheft 2020

Als Beilage der Allgemeinen Zeitung Mainz (Stadtausgabe)
am Samstag den 10.10.2020 erhältlich !

oder hier zum Download >>> [25.207 KB]

Schwitzen und zusammenwachsen

Einfach so rumstehen geht nur beim Gruppenbild. Hauptsächlich steht den Mainzer Ringern schweißtreibenede Arbeit bevor.88 | privat

Ringer des ASV Mainz 88 beziehen Trainingslager in Tschechien.
Domazlice. Seit Sonntag hält sich eine zehnköpfige Gruppe von Ringern des Erstligisten ASV Mainz 88 zu einem achttägigen Trainingslager im tschechischen Domazlice, unweit der deutschen Grenze, auf. Begleitet werden sie von Cheftrainer Davyd Bichinashvili, Kotrainer Harun Yildiz und Vorstandsmitgliedern, darunter auch Baris Baglan.
„Die Idee dazu kam uns, als wir vor dem Halbfinale gegen den Wacker Burghausen hier Station gemacht haben“, erläutert der neue Vorsitzende. „Es ist fast wie ein kleines Olympiadorf.“ Das Hotel und seine Umgebung bieten optimale Möglichkeiten. >>>mehr

Jahreshauptversammlung 2020

Neuer Vorstand mit bekannten Gesichtern und bewährtem Konzept beim ASV Mainz 88 e.V. nach der Jahreshauptversammlung 2020
Am 27.06.2020 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des ASV Mainz 88 e.V. statt. Im über 800qm großen, vereinseigenen Athletikzentrum, fanden sich über 50 Sportler, Ehrenmitglieder und Vereinsmitglieder
zur JHV ein, bei der in diesem Jahr (turnusmäßig alle 2 Jahre) auch die Wahl des Vorstandes auf der Tagesodnung stand. Die Veranstaltung stand unter besonderen Auflagen im Zeichen der Corona-Pandemie-Bekämpfung. Dem Verein war es ein großes Anliegen, die erforderlichen hygienischen Vorkehrungen bestmöglich im Vorfeld herzustellen. Nach dem Rechenschaftsbericht, dem Kassenbericht, dem Prüfbericht und der einstimmigen Entlastung des Vorstandes, sowie dem Abarbeiten aller Tagesordnungspunkte, folgte mit der Vorstandswahl der Höhepunkt der Veranstaltung. Der bisherige Erste Vorsitzende Tolga Sancaktaroglu, der durch die Veranstaltung moderierte, kündigte an, aus beruflichen Gründen zukünftig nicht mehr für den Vorsitz zu kandidieren und >>>mehr

#Gmsmstark #Stayhome #Stayfit

Mindestens dreimal die Woche trainieren unsere „jungen Wilden“ für gewöhnlich in unserer Trainingshalle, gemeinsam mit ihren Kameraden und Trainern. Durch die weltweite Pandemie, ausgelöst durch die Coronakrise, ist unsere Trainingshalle schon seit Wochen geschlossen und weder Kinder noch die Erwachsenen können dort trainieren.

Doch das ist kein Grund für unsere Kleinsten und ihre Trainer nicht Zuhause oder in ihrem Garten oder alleine vor der Wohnung fit zu bleiben.

Wir unterstützen die Aufforderung Zuhause zu bleiben. Gemeinsam besiegen wir den Virus. Und bleiben fit.
Hier eine kleine Auswahl, wie unsere „jungen Wilden“ und ihre Trainer der Krise trotzen.

GEMAINSAM STARK.

Bundesliga startet im Oktober

ASV Mainz 88 startet erst im Oktober in die Ringer-Bundesliga

Das Coronavirus hemmt im Moment nicht nur das soziale und wirtschaftliche Leben, auch der Sport ist davon in starkem Maße betroffen. Nach der Verlegung der Deutschen Meisterschaft trifft es nun auch den Ligabetrieb der Ringer. So wird der die Bundesligasaison, nicht wie geplant Anfang September starten, sondern um einen Monat nach hinten in den Oktober verschoben. Diesen Entschluss hat der DRB, aufgrund der aktuellen Situation nun getroffen. Damit findet auch der erste Kampf unserer ASV-Ringer, der für den 4.9. beim Aufsteiger KSK Neuss angesetzt war, erst im Oktober statt. Auf einen genauen Termin für den Bundesligastart wollte sich der DRB noch nicht festlegen. Dies sei abhängig von den Olympia-Qualifikationsturnieren, die aufgrund der Verschiebung der Olympischen Spiele auf 2021, im Herbst 2020 noch stattfinden werden. Der Vorstand des DRB wird hierzu, sobald wie möglich und nach Aufhebungen der aktuellen Einschränkungen, gemeinsam mit den Bundesligavereinen eine Tagung durchführen. „Wir müssen in dieser für uns allen schwierigen Zeit weiter zusammenstehen. Dass wir Ringer hierzu in der >>>mehr

2x Gold, 1x Silber und 1x Bronze

2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze bei der Rheinland-Pfalz Meisterschaften Jugend Griechisch-Römisch 2020

4 Starter der ASV Mainz 88 Jugend, jeder gewinnt Edelmetall.

Diesmal starteten wir nur mit einem kleinen Team. Dafür waren unsere 4 Starter umso glänzender aufgelegt. Alle 4 errangen Medaillenplätze.
In der A-Jugend überragte Marlon Aaron Vinson in seiner Klasse bis 60 kg und holte überlegen Gold. In 4 Kämpfen erzielte er 63 : 7 Punkte. Hier zeigte sich das er in der zurückliegenden Bundesligarunde sein Lehrgeld nicht umsonst gezahlt hat. Mit schönen Techniken wirbelte er seine Gegner regelrecht von der Matte.
Anousch Jafari Gorzini überzeugte ebenfalls mit einer guten Leistung. Nach einer umstrittenen Niederlage (13:15) um Silber erzielte er dem 3. Platz in der Klasse bis 51 Kg.
In der B-Jugend zeigten unsere Ringer weitere tolle Leistungen. In 52 Kg beendet Vladislavs Boberskis mit einem blitzschnellen Take Down seinen Finalkampft und errang Gold.
Nikan Jafari Gorzini erkämpfte sich mit einem tollen Kampf im Halbfinale den Einzug ins Finale, wo er dann leider verlor.

Dietmar Friedrich

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren